batch-Script um den IE7 mit mehrere URLs zu starten

Da ich jeden morgen viele Webseiten öffne, die ich so am Tage für meine Arbeit brauche, habe ich mir gedacht, dass ich ein batch-Skript schreibe, welches den IE7 startet und alle Webseiten in „einem“ Fenster mit Hilfe des neuen TAB-Browsings öffnet. 
Der IE7 bietet ja von Haus aus die Möglichkeit, mehrere URLs beim Starten aufzurufen, indem man einfach unter den Internetoptionen mehrere Startseiten angibt. Der Nachteil ist leider, dass nun bei jedem erneuten starten des Browsers diese vielen Adressen geöffnet werden… manchmal möchte man das aber nicht :-).

Deshalb habe ich erstmal bei Google nach command-line options/parameter (Befehlszeilen-Optionen/Parameter) für den Internet Explorer IE7 gesucht um das Ganze über ein batch-Lauf zu lösen… ohne Erfolg.
Der IE7 kann mit nur wenigen Befehlszeilenparameter aufgerufen werden und darunter ist leider kein Parameter, der tabbed browsing unterstützt.
Wenn jetzt wieder Fragen aufkommen, warum denn den IE7 und nicht den FireFox… ich wollt es eben auch mit dem IE7 ausprobieren :-). Eine Lösung für den FireFox habe ich unten angehängt!

Ok, egal.. einfach mal testen:

IE7 Lösung:

@start /B iexplore.exe "http://www.google.de/"

Das Skript startet den Browser in einem Fenster, füge ich aber einen nächsten Befehl ein…

@start /B iexplore.exe "http://www.google.de/" 
@start /B iexplore.exe "http://www.heise.de/"

* Wichtig: Bei über 8 Zeichen in der URL unbedingt die Anführungszeichen benutzen

…dann wird ein neues Fenster geöffnet.
Das will ich aber nicht, sondern ich möchte die „tabbed browsing“ – Neuerung im IE7 nutzen!

Nach langem Suchen nach Kommandozeilen-Parametern habe ich mich zu einer anderen Lösung entschieden.
Hier erstmal fix den Code gepostet:

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
@echo off 
echo Starte meine Webseiten: 
echo. 
:: Rufe den ersten bookmark auf 
@start "" "\pfadgoogle.URL"      

:: Rufe einen weiteren bookmark auf 
@start "" "\pfadadwords.URL"      

:: Pausiere ein wenig das Skript um mich einzuloggen 
echo - Bei Adwords einloggen... 
ping 192.168.222.222 -n 1 -w 12000 > NUL      

:: weiter mit den anderen bookmarks 
...      

:: Ende 
echo Fertig

Was ist das denn nun?
Folgendes Workaround habe ich gemacht:
Im Prinzip rufe ich Bookmarks (*.URL) über ein batch-Skript auf.
Diese, „zu meiner Verwunden“, benutzen komischerweise ein vorhandenen Browserfenster um die Adresse in einem TAB zu öffnen…
JA!!! Genau das, was ich will.

Hier die genaue Beschreibung meiner Vorgehensweise:

  1. Fügt die Seiten, die ihr automatisch öffnen wollt zu euren Favoriten hinzu…
    wenn das nicht eh schon geschehen ist :-).
  2. Sucht den absoluten Pfad zu euren Favoriten heraus. Meist sieht der ca. so aus:
    C:Dokumente und Einstellungen%userprofil%Favoriten
    (Ich persönlich habe auf einer anderen Festplatte mir ein Ordner angelegt, wo ich die Bookmarks hineingelegt habe, die ich mit dem StartUp-Batch-Skript öffnen will. Also ein extra Favoriten Ordner.)
  3. In dem Ordner schaut ihr, was für Dateinamen die Bookmarks haben, die ihr öffnen wollt.
    (Ich persönlich habe die Bookmarks in kurze Dateinamen ohne Sonder- und Leerzeichen umbenannt. Das erspart einem später die Fehlersuche)
  4. Öffnet eine Text-Datei  und fügt folgendes ein:
    1
    2
    3
    4
    5
    6
    
    @echo off 
    echo Starte meine Webseiten: 
    echo.      
     
    @start "" "\pfad-zu-eurem-Ordnerbookmark.URL" 
    @start "" "\pfad-zu-eurem-Ordnerbookmark2.URL"

    („.URL“ müsst ihr an den Bookmark-Dateinamen anhängen, ansonsten wird das Skript nicht richtig ausgeführt. Ihr könnt so viele URLs da einfügen, wie ihr wollt. Eine Grenze ist da nicht gesetzt.)

  5. speichert die Datei unter StartUP.cmd oder StartUP.bat auf eurem Desktop ab.
  6. Danach startet das Skript indem ihr doppelt darauf klickt.
  7. … siehe da, der IE7 öffnet sich mit mehreren URLs in den TABs
  8. Die Ping-Sache ist nur dafür da, um da  Skript ein paar Sekunden pausieren zu lassen, bevor es andere Webseiten öffnet. Kann ganz nützlich sein, wenn man sich irgendwo einloggen will. Zum Anderen läuft es dann auch sauberer durch. Denn es kann vorkommen, dass der IE7 dann doch noch ein neues Fenster aufmacht, weil die andere Seite so lange lädt.

Erweiterung:

  1. Ihr könnt das Skript einfach in den Ordner zu euren StartUp-Favoriten kopieren und nur eine Verknüpfung auf dem Desktop zu dem batch-Skript ablegen. Dann kann man sich da ein schönes Icon generieren und das für die Verknüpfung benutzen.
  2. Oder aber ihr legt das Skript, oder eine Verknüpfung direkt in den Autostart, so dass es beim Starten von Windows automatisch ausgeführt wird…

easy oder? 🙂

FireFox  Lösung:

Im Firefox hingegen geht das sehr schnell. Im Gegensatz zum IE7 kann der mit dem Commandline-Parameter „-new-tab“ gestartet werden

1
2
3
4
5
6
:: Öffne erstmal ein neues Fenster 
@start firefox.exe -new-window "http://www.google.de" 
:: Öffne in dem parent-window ein neuen TAB 
@start firefox.exe -new-tab "https://adwords.google.com/select/Login"      

:: weitere URLs

generieren von SEO-freundlichen URLs in PHP

Habe mal eine Funktion geschrieben, die es ermöglicht einen string in einen SEO-freundlichen string zu konvertieren:

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
$test[] = 'Über sieben Brücken mußt du gehen';
$test[] = 'Ich & mein Pferd - [Bei dir zu Hause]';
 
/** 
 * Wandelt einen String in einen SEO-freundlichen String um 
 * 
 * @copyright 2007 
 * @version 0.1 alpha 
 * 
 * @param string $string 
 * @return string 
 */ 
function SEOfriendlyURL ( $string ) {
    $string = strtolower($string);
 
    $search =  Array(' ', 'ß', 'ö', 'ä', 'ü', 'Ö', 'Ä', 'Ü', '&');
    $replace = Array('-','ss','oe','ae','ue','oe','ae','ue', 'und');
    $string = str_replace($search, $replace, $string);
 
    $string = preg_replace('~[^w-]~','-', $string);
    $string = preg_replace('~(-){2,}~','-', $string);
 
    $string = trim($string, '-').'.html';
 
return $string;
}
 
echo (SEOfriendlyURL($test[0]).'<br />');
echo (SEOfriendlyURL($test[1]).'<br />');

Viel Spaß damit!

Google Adwords verbreitet die „von Google, dem Kampf angesagten“ PaidLinks Anbieter

In Anlehnung an den Artikel von Matt Cutts musste ich heute einmal kräftig schmunzeln, als ich auf einer Seite surfte und dort als Google Adwords Anzeige folgendes sah:

selllinks.gif

Da fragt man sich doch wirklich, ob Google wieder mal nur den Mund aufgemacht hat und Sachen verbreitet hat um die armen Leute, die Geld mit PaidLinks verdienen, zu erschrecken.

… oder aber, Google ist so groß geworden, dass die eine Hand schon nicht mehr weiß, was die andere eigentlich macht oder will! Nimmt ja langsam Züge von der Telekom an… bei Google 🙂

… weiß der Adwords-Kunde, der diese Anzeige schaltet, dass es ihm Schaden könnte?
wohl nicht…

Login mit SSH-Key und ohne Passwort

Ich wollte mir mal wieder die Arbeit erleichtern und die blöde Passwortabfrage abstellen, wenn ich Daten von Server A nach Server B schiebe. Vor allem sehr sinnvoll, wenn per CRON ein Job läuft, der Daten zwischen den Servern hin und her transportieren soll :-).
(Die Server sind in einem Netzwerk und nicht mit dem Internet verbunden…)

Zuerst erstellt man ein Schlüsselpaar:
(Falls noch nicht vorhanden… Folgender Befehl überschreibt das vorhandene Schlüsselpaar!)

  • ssh-keygen -b 2048 -t rsa

Dann muss man den Schlüssel auf den anderen Rechner übertragen:

  • ruser:~ > ssh ruser@anderer.server.de „umask 077; mkdir -p .ssh; cat >> .ssh/authorized_keys“ <.ssh/id_rsa.pub

Der lokale öffentliche Schlüssel wird somit in die Datei ~/.ssh/authorized_keys geschrieben. Gleichzeitig wird in die lokale Datei ~/.ssh/known_hosts der öffentliche Schlüssel des Remotesystems geschrieben.

Falls es nicht funktioniert und er weiterhin ein Passwort haben möchte, einfach mal im Config-File des Servers überprüfen ob PubkeyAuthentification aktiviert ist!

und weiter gehts…