Aprilscherz 2010 in der Firma

Heute (jetzt gleich) bekommen alle Mitarbeiter unserer Firmengruppe eine E-Mail mit folgendem Inhalt von mir…
… zugegeben: PoW gab’s schon mal als Aprilscherz irgendwo… glaube ich, aber nicht in Verbindung mit Handyaufladung den entstehenden Kosten im Unternehmen :-)… aber lest selbst:

Hallo Belegschaft,

ab dem 07.04.2010 bieten wir euch im gesamten Bielefelder Firmengebäude die Möglichkeit eure mobilen Geräte per Funk gegen eine geringe Nutzungsgebühr permanent aufzuladen.

Die neuste Technik, die dies ermöglicht nennt sich kurz und knapp „PoW“ (Power over WLAN) und basiert auf der WiTricity Technologie. Entstanden ist das Ganze im Jahr 2007 wie der Spiegel berichtete und hat eine rasante Entwicklung genommen. Nun hält diese Technik auch in unser Unternehmen einzug.

Kurze Beschreibung:

Die Geräte sind auf dem neusten Stand und schon in vielen Unternehmen erprobt.
So z.B. bei der Telekom, Siemens und auch bei Google. Gesundheitliche Bedenken wie Kopfschmerzen oder ähnliches gibt es nicht, da diese Geräte komplett TÜV-Zertifiziert und schon jahrelang erprobt sind. Die Hauptgeräte (Die Stromspannungswandler (grünes Gerät auf dem Bild)) werden unter der Decke montiert und nur das Sendegerät wird an den Wänden im
sichtbaren Bereich montiert.
Wenn ihr also nächste Woche solche Geräte an unseren Wänden seht, dann wundert euch nicht.

Ab dem 07.04 portieren ca. 30 PoW- Geräte Strom über Funk an eure Endgeräte, wie z.B. IPhone, Blackberry und alle anderen Handys, Organizer und Laptops im Firmengebäude in Bielefeld. Die weiteren Niederlassungen wie Glauchau und Holland werden Mitte des Jahres damit versorgt werden.
Somit sind eure mobile-Geräte stets aufgeladen und betriebsbereit. Anhand der MAC-Adresse (die bei jedem Gerät eindeutig ist) eures Gerätes wird erkannt, wer sich am Stromnetz wie viel Power zieht. Dies wird am Monatsende dann mit dem Gehalt verrechnet. Ihr bekommt natürlich von der Buchhaltung eine detaillierte Aufstellung. Eine genaue Preisliste folgt in den nächsten Tagen.

Der Service ist für Firmenhandys natürlich komplett kostenlos.

Wer diesen Service nicht nutzen möchte sollte ab Dienstag im Firmengebäude sein Handy ausschalten, ansonsten wird sein Gerät automatisch geladen werden, womit Kosten entstehen.

Ein fröhliches „Power on“ und schon Frohe Ostern.

Mal schauen wie das einschlägt. Die letztes Jahr haben auch so einige ernst genommen und waren auf die Budgetierungsstrategie echt sauer 🙂

Heute Abend werde ich euch mal ein paar Reaktionen posten!

UPDATE:

Reaktionen der Mitarbeiter:
* nicht ganz ernst zunehmen denke ich…

Ich habe gerade mit meinem Anwalt gesprochen.
Er sagt, dass die Firma das gar nicht machen darf.
Die Anwaltskosten werde ich der Fa.
in Rechnung stellen.

Ich hatte früher ne Eins in Physik…
Es ist zwar technisch möglich, aber der Wirkungsgrad ist viel zu niedrig – dadurch unwirtschaftlich.

Ich habe die Geschäftsleitung angerufen.
Die weiß da gar nichts von.

APRIL APRIL 😉
Schon Klar…….. UND ARMINIA WIRD AUFSTEIGEN !!!

Gilt das nur für den 1.April?

*Aufregung!* Ich habe doch gar kein Geld dafür bis hin zu… das dürfen die doch gar niocht so einfach einführen… 🙂

Das komplette Bielefelder Lager hat es geglaubt und hatten eine rege Diskussion darüber 🙂

Wie? Wenn ich nächste Woche nen Handy von meiner Oma mitbringe kriegt die ne Rechnung? Wie soll das denn gehen?

Die komplette Buchhaltung hat sich sehr über diese Neuigkeit aufgeregt und diskutierten bestimmt ne Stunde darüber.
„Dann kann ich gar kein Handy mehr mitbringen, was soll den dass?!“ und ähnliche Worte vielen habe ich mir sagen lassen… bis jemand denen sagte, dass es nen Aprilscherz wäre

Selbst die Geschäftsleitung war im ersten Augenblick verwundert wer denn diese Anschaffung genehmigt hätte 🙂

Fazit

Ich hätte nicht gedacht, dass doch so viele darauf reinfallen (gefühlte 80%) und das Lustige ist, dass viele im Urlaub sind und diese E-Mail erst nächste Woche lesen…LOL!

2 Gedanken zu „Aprilscherz 2010 in der Firma

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.