Böser Outlook-, Blackberry-, TerminalServer- & Navision-Hack

…zum Urlaub hin etwas schwere Kost :-)…

Anfang des Jahre haben wir NAVISION 5.0 (mittlerweile SP1) eingeführt. Das Systemhaus Qurius aus Hamburg leistet dabei wirklich gute Arbeit!

Nun ist es soweit, dass die Aufgaben und Termin, die im Navision angelegt werden ins Outlook der jeweiligen User gepusht werden sollen. Zusätzlich sollen aber auch die Blackberrys die jeweiligen Daten erhalten.

Problem: Navision kennt nur eine Outlook Synchronisation und synchronisiert nur, wenn Outlook geöffnet ist. Außerdem sollen die Blackberrys die synchronisierten Daten auch erhalten. Die Blackberrys unterhalten sich aber mit dem Exchange und nicht mit Outlook direkt. Wie bekommt man nun die Sachen zusammen, dass der gleiche Datenbestand in allen drei Systemen (NAVISION, Outlook (2003 & 2007) und Blackberry Pushmail) ist?

… vorab: nicht lachen. Folgende Lösung ist wirklich die schnellste und kostengünstigste Variante 🙂

Wie NAVISIONs Outlook-Synch tickt:
Die Synchronisation zwischen Outlook 2003/2007 und NAVISION funktioniert über ein Outlook-Addin, welches extra beim CSide-Client installiert werden muss und einem extra zu installierendem Outlook Addin. Dieses Outlook-Addin unterhält sich mit einem NAVISION ApplicationsServer (NAS), der wiederum sich mit dem NAVISION-Server unterhält und im Änderungsprotokoll von NAVISION nachschaut, ob es für den User etwas zu synchronisieren gibt.
WICHTIG: Daraus resultiert, dass nur Daten von NAVISION nach Outlook übertragen werden, wenn Outlook + das NAVISION Outlook Addin gestartet sind!

Wie die Synchro zwischen Outlook und Blackberry funktioniert:
Das ist wohl der einfachste Weg… ist der Datensatz im Outlook ist dieser auch auf dem Exchange Server und somit weiß der BlackBerry-Dienst, das es etwas zu synchronsisieren gibt.

Auf dieser Erkenntnis aufbauend nun folgender Lösungsansatz:

  1. Man erstellt eine virtuelle Windows Server 2003 Maschine und installiert darauf die Terminalserver-Dienste
    … soweit schonmal echt einfach und nicht unbedingt böse :-).
    Erinnerung: Um nun die Synchro zwischen NAVISION Outlook und Blackberry hinzubekommen muss ja wie oben geschildert ein Outlook des Users mit dem Addin gestartet sein.
  2. Danach Installiert man Outlook und NAVISION mit Outlook-Addin… mehr Software benötigt der Server nicht!
  3. Jetzt erstellt man eine BATCH-Datei, die per Verknüpfung im Autostart, bei Anmeldung an den Server beliebig viele RDP’s startet, welche automatisch die zu synchronisiernden User am selben Server anmeldet und das Outlook des jeweiligen Users startet… das is böse :-)!Hier ein Auszug aus meiner Batch:
    @echo off 
    echo Twitch the Master 
    echo Mehrere RDP's per Batch oeffnen 
    echo ------------- 
    echo %time% - User1 
    start mstsc "User1.rdp" /w:800 /h:600 
     ping 192.168.222.222 -n 1 -w 60000 > NUL 
    echo %time% - User2 
    start mstsc "User2.rdp" /w:800 /h:600 
     ping 192.168.222.222 -n 1 -w 60000 > NUL 
    ... 
    pause 
    exit

    Kurze Erklärung: die Parameter /w: und /h: geben an, wie groß das RDP-Fenster sein soll. Praktisch, da man dann nicht zig Fenster im Vollbild hat!
    Die „ping-Zeile“ ist dazu da eine sleeptime zwischen dem Starten der RDP’s zu setzten… ein wenig performance – optimierung :-).

  4. Die RDP’s habe ich für jeden einzelnen User (bei mir sind es 16 zu synchronisiernde Außendienstler und Geschäftsleiter) angelegt und ein wenig optimiert:
    z.B. so das die Anmeldung automatisch erfolgt, geringe Auflösung und Farbtiefe, nur der Outlook Client in der RDP-Session gestartet wird und Drucker, Sounds usw nicht mit übernommen werden.
    Hier ein paar Screenies:
    RDP-Screeni 1 RDP-Screeni 2 RDP-Screeni 3 RDP-Screeni 4  

     WICHTIG: Automatische Anmeldung per RDP an einem Server mit unterschiedlichen Usernamen geht nur mit RDP 5.x. Die 6.x Version muckt da! Hier ein HowTo, wie man Versin 6.x wieder deinstalliert: http://www.wewimo.de/2008/08/01/rdp60-deinstallieren-windows-server-2003-windows-xp/

  5. Jetzt muss man sich nur noch einmal in jeder RDP-Session die Einstellungen des Outlook-Addins anschauen und einmal richtig abmelden, damit die Einstellung im TerminalServer-Profilordner gespeichert wird…
  6. und fertig is die Katze…

Kurz gesagt:
… nun hat man einen Server, der RDP’s bei sich selbst anmeldet und den Outlook Client zusammen mit dem Addin startet. So ist gewährleitet, dass alle Änderungen an Terminen und Aufgaben vom NAVISIOn ins Outlook und somit auch auf den Blackberry synchronisiert werden… eigentlich ne lustige Lösung, oder?

Jetzt wird es einige geben, die sagen werden, kostengünstig?… dafür ne extra Windows Server Lizenz verbraten?… ok, entweder ne Lösung für NAVISION programmieren, was sicherlich ein paar Tausender kostet oder aber dank x64 Win2003 Betriebsystem des physischen VM-Servers 4 virtuelle Maschinen-Lizenzen haben :-).

Was muss man noch beachten?
Der Server sollte ja auch irgendie gesichert werden, Dies geschieht bei und mittels Backup Exec, wo man schön mit Hilfe eines Scriptes virtuelle Maschinen suspenden kann und nach dem sichern wieder starten kann (Darüber berichtete ich schon einmal hier: http://www.wewimo.de/2007/09/26/backup-von-virtuelle-maschinen-vmware-104-und-veritas-backup-exec-11d/). Da es aber Probleme gibt, wenn einige Software während des Anhaltens (suspend-mode) der VM gestartet ist – darunter fällt auch Outlook -, müssen per geplanter Task jeden Abend um 21.00 alle RDP’s beendet werden.

So habe ich mir eine zweite BATCH geschrieben, welche alle RDP-Fenster schließt, und anschließend alle RDP’s abmeldet, so dass der Server schön angehalten werden kann. Hier der BATCH-Auszug:

@echo off 
echo Mehrere RDP's per Batch schliessen 
echo ------------- 
echo Schliesse zuerst alle Fenster 
taskkill.exe /F /IM mstsc.exe /T   

echo Anschliessend alle RDP's killen 
rwinsta 1 
rwinsta 2 
rwinsta 3 
... 
pause 
exit

Hinweis: Ohne das vorherige Schließen der Fenster mit dem Befehl „taskkill“ kommt beim Abmelden der RDP’s mit dem Befehl „rwinsta“ eine dumme Fehler-Meldung, die auf lange Sicht gesehen (1 Woche = 7*16 Meldungen) den Desktop vollmüllt :-). Das ist der Grund, warum ich per taskkill erstmal alle Fenster schließe :-).

Um die RDP’s nach der Sicherung wieder zu starten beutze ich einen Task, der das start-Script von weiter oben anstößt.

somit hat man eine schöne Synchronisation von Outlook, Blackberry und NAVISION. Ein echter Hingucker. Das hat wohl so noch niemand in Deutschland!

… zu guter Letzt noch gesagt:
ES FUNKTIONIERT! 🙂

2 Gedanken zu „Böser Outlook-, Blackberry-, TerminalServer- & Navision-Hack

  1. LOL… als ich das schrieb, musste ich an unser gestriges Gespräch denken und wie ich MS gelobt habe :-)… aber läuft ein Blackberry Enterprise-Sevrer überhaupt unter Linux?!..*g*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.