HowTo look in the OLK-Ordner (MS Outlook 2003)

Da kommt es doch wirklich immer häufiger vor, dass es Mitarbeiter gibt, die einfach einen E-Mail Anhang (z.B. eine Excel-Tabelle) aus ihrere E-Mail im Outlook 2003 öffnen, diese bearbeiten und einfach STRG-S drücken…

Nach Tagen fragen sich diese Personen dann, wo denn diese Datei war und werden auf einmal ganz hektisch…

… nach Stunden des Suchens kommt dann der Anruf!
Tobias, ich finde eine Datei nicht mehr, die ist einfach weg!
Oder… ich finde die aktuelle Version einer Datei nicht mehr, das kann aber gar nicht sein. Ich habe diese doch egspeichert!
… und nicht zu vergessen:
„Ich habe nix falsch gemacht…“ :-).

Hier nun eine kleine Anleitung, wie man diese Datei noch finden kann und seine harte Arbeit in Word oder Excel höchst wahrscheinlich retten kann

  1. Öffnet eine E-Mail mit Anhang. Am besten eine Excel-Datei oder Word-Datei.
  2. Öffnet nun den Anhang indem ihr auf die Datei in der E-Mail doppelklickt.
  3. Jetzt wählt ihr „Datei Speichern unter“ und lest ab, wie euer OLK-Ordner heißt.
    (in diesem Falle heißt der „OLKC“)  
    search_olk
    Wichtig:
    Jeder OLK-Ordner heißt anders. Dieser Schritt ist also bei jedem PC und User nötig!

    UPDATE 06/2013
    : Wer unter Office 2010 oder 2013 wissen will, wo sich sein Outlook Temp-Ordner versteckt, kann dies tun, indem er die registry nach dem Wert „OutlookSecureTempFolder“ durchsucht. Dort findet man dann den Pfad
  4. Nun geht ihr zu folgendem Pfad, indem Ihr euren Windows Explorer startet:
    C:Dokumente und Einstellungen[WINDOWS-USER-NAME]Lokale EinstellungenTemporary Internet Files[OLK-ORDNER]
    Wichtig:
    Der OLK-Ordner ist nicht zu sehen im Windows Explorer. Ihr müsst also den Names des OLK-Ordners in eure Adresszeile eintippen.  
    found_olk_ordner
  5. Dort findet ihr nun bestimmt eure Datei. Wenn ihr öfters die Datei aus dem Anhang der E-Mail geöffnet habt, dann sind dort mehrere Versionen abgespeichert. Schaut nach, welche das jüngste Datum hat. Diese wird wahrscheinlich dier aktuellste sein.

Noch ein TIPP:
NIE eine aus einem E-Mail-Anhang geöffnete Datei einfach ändern und mit STRG-S speichern. Immer erst „speichern unter“ wählen!

9 Gedanken zu „HowTo look in the OLK-Ordner (MS Outlook 2003)

  1. Vielen Dank auch aus Italien! „Natürlich“ erklärt die Microschrott-Hilfe mit keinem Wort, wie man zu den gespeicherten Anhängen kommt, ja nicht einmal wo sie gespeichert sind. Aber selbst wenn man es weiß, findet man die OLK-Vrzeichnisse mit allen normalen Mitteln nicht. Ich bekomme Mail-Anhänge als Word-Dokument, korrigiere sie und klicke auf das „Schließen“-Kreuz. Dann fragt Windows, ob ich die Änderungen speichern will. Auf „Ja“ erscheint das entsprechende Speicher-Fenster mit dem Namen des OLK-Verzeichnisses in der oberen Zeile, und wenn man die Änderungen an einem schreibgeschützten Dokument speichern will, muß man den Namen ändern. Diese neue Dokument ist dann ebenfalls im OLK… und man findet es nicht.
    Im Explorer erscheint links in der Ordnerleiste das OLK* nur solange, wie der Windows-Explorer offen ist. Wenn man ihn neu öffnet, muß man jedes Mal OLK* wieder neu manuell eingeben.
    Ein erfolgriches neues Jahr!

  2. „Im Explorer erscheint links in der Ordnerleiste das OLK* nur solange, wie der Windows-Explorer offen ist. Wenn man ihn neu öffnet, muß man jedes Mal OLK* wieder neu manuell eingeben.“
    Aber bei anderen PCs ist der OLK* Ordner nach neustart des Computers immer der gleiche, und bei einem wechselt es ständig.Wie kann man es fixieren?
    Danke =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.