Letzter BIG DEAL von Bill Gates – iPhone heißt bald wPhone

Wer hätte es jemals gedacht, dass es wirklich passieren wird!
Microsoft und Apple verbünden sich!

Bill Gates, mittlerweile im Ruhestand, hat für Microsoft einen letzten Wahnsinns-Clou ausgehandelt.
Laut heise.de und vielen anderen Informationsquellen hat Bill Gates dem Konzern Apple 135 Milliarden US-Dollar für die „iPod und iPhone – Technologie & Entwicklung“ geboten.

Der Deal ist schon unter Dach und Fach, wie die FAZ berichtet, und Mitte des Jahres wird die komplette Produktschiene an Microsoft übergeben.

Steve Jobs, Mitgründer von Apple, begründete seine weitreichende Entscheidung folgendermaßen: „… er wollte seine erfolgreichsten Produkte in guten Händen wissen bevor es irgendwelche Investoren/Aktionäre herunterwirtschaften…“ nachzulesen auf  macnews.de.

Microsoft hatte zur CeBIT 2010 zwar ein eigenes  „Windows 7 Phone“ präsentiert, aber mit diesem Deal hat Microsoft natürlich viel mehr Möglichkeiten und vor allem eine größere Benutzer-Reichweite.

Bill Gates sagte zu dem Deal folgendes: „… Ich bin froh, das wir uns mit Apple und vor allem mit meinem Mitstreiter Steve Jobs einigen konnten. Wir (Apple und MS) sind der selben Meinung, dass die Bündelung unserer beiden Informationstechnologien den Menschen dieser Erde zu Gute kommen werden. Das iPhone (bald wPhone genannt) wird um viele Funktionen erweitert und vor allem mit den Windows Applikationen erweitert werden.“

Schon gegen Ende des Jahres soll per automatischem Update alle iPhone’s wPhone’s mit neuer Firmware ausgestattet werden in denen viele Neuerungen enthalten sind.

Mal schauen, wie viele iPhone Besitzer sich an das Windows Logo beim booten gewöhnen werden :-).

Ein Gedanke zu „Letzter BIG DEAL von Bill Gates – iPhone heißt bald wPhone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.