lustige Spielchen mit PsExec 1.82 oder wie kann ich jemanden remote ärgern

Gestern berichtete ich von den ersten Erfahrungen mit PsExec 1.82 in Verbindung mit dem Erstellen von VM-Maschinen-Backups.

Heute kommt ein wenig Spielerei dazu! 🙂
Die Möglichkeiten mit dem Tool sind ja fast grenzenlos. Mit der Software und einem kleinen Batch-Skript kann man schnell ein Stück Software, Dateien oder sonst was remote auf einem anderen Rechner aufrufen.

Um das Ganze schnell zu testen habe ich flux Mal ein kleines Batch-Skript geschrieben, um einen Kollegen zu ärgern, indem ich jedes Mal, wenn das Skript ausgeführt wird, der Windows Taschenrechner (calc.exe) auf seinem Rechner gestartet wird :-)…

… um es vorweg zu nehmen, es hat funktioniert und wir haben beide sehr gelacht :-).
Nun aber zum Skript:

@ECHO OFF 
REM **** Pfad zur Datei psexec**** 
C: 
CD nerd 
REM **** Remote ein Script via PSEXEC ausfuehren **** 
PSEXEC \RECHNERNAME -d -i "C:WINDOWSsystem32calc.exe"

diese Datei einfach unter C:nerdnerd.cmd speichern.
Dazu die Datei psexec.exe (230 KB groß)  in denselben Ordner legen.

Nach ein paar mal klicken auf die Batchdatei hörte ich schon aus dem Nachbarbüro laute schreie, was das denn ist. Noch ein- bis zweimal geklickt und schon kam der Anruf: „Ey, was soll das? Was ist das hier! Bist du das!?“ ROFL
Ich: „Wie, was?“… naja, dann konnte ich mir das Lachen leider nicht mehr verkneifen.
Hier mal ein Bild von seinem Desktop 🙂
Desktop des remote-geaergertem

Man sieht also, das Tool ist sehr brauchbar auch wenn man es für solch erheiternde Aktionen (miss)braucht.

Das nächste Mal teste ich, ob es möglich ist über das Internet, wenn man die IP vom anderen Rechner (Lokale IP und die IP fürs Internet) herausbekommt, ein Stück Software zu starten, oder ob die Router-Firewall und Windows Firewall da nicht mitmachen. Wahrscheinlich muss dafür auch erstmal UDP am Router aktiviert und irgendein Port frei sein… mal schauen! Jedenfalls kann man im eigenen Netzwerk damit einiges an lustigen und nützlichen Dingen erledigen.

Hier einmal die gute Anleitung zu PsExec 1.82:
HowTo

PS: Man kann mit dem Tool natürlich auch wichtige Dinge erledigen, wie z.B. eine Info auf den Remote-PC pushen, Backup-Lösungen erstellen, Software Remote installieren uvm… dennoch fand ich das „remote ärgern“ lustig! 🙂

4 Gedanken zu „lustige Spielchen mit PsExec 1.82 oder wie kann ich jemanden remote ärgern

  1. … nein, psexec kann auf einem beliebiegen anderen Rechner sein und ausgeführt werden. In dem Script selbst gibst du an, zu welchem Rechner connectet werden soll (Per Rechner-Name oder IP).
    m f g
    Tw!tch

  2. Hallo,
    wollte mal fragen, was aus dem Bericht geworden ist??

    „Das nächste Mal teste ich, ob es möglich ist über das Internet, wenn man die IP vom anderen Rechner (Lokale IP und die IP fürs Internet) herausbekommt,“

    Gruss
    Heiko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.