TerminalServer 2008, Anmeldung nur mit temporärem Profil

Lieder gibt es Situationen, in denen Windows temporäre Profile anlegt…
So auch oft und gerne bei TerminalServer 2008 Sessions. Gründe dafür sind meist fehlender Userberechtigungen oder sonstige dummen Adminfehler (Jo, die gibt es auch 🙁 ). Im Eventlog erscheint dann eventuell solch eine Meldung:

Leider werden diese temporären Profile aber nicht immer unter Windows Server 2008 (kein R2) gelöscht und verbleiben sowohl im Filesystem als auch in der registry. Das ist natürlich alles andere als schön, denn wenn man den grundlegegenden Fehler behoben hat und anschließend das TerminalServer Profil einrichten will, kommt man immer wieder in dem lokalen temp. Konto raus.

Folgende Lösung hilft um jegliche temporären Profile zu killen und von neuem anzufangen :-):

  1. Den Profilordner unter C:Users löschen
  2. Das Profil unter Systemeigenschaften / Benutzerprofile löschen , sofern es noch da ist
    (rechte Maustaste auf dem Desktop auf das Icon Computer / Eigenschaften)
  3. regedit starten und zum Pfad „HKEY_LOCAL_MACHINESOFTWAREMicrosoftWindows NTCurrentVersionProfileList“ navigieren.
    Dort wird nun für jeden User ein neuer Ordner angelegt. Am Wert „ProfileImagePath“ erkennt man welche SID zugeordnet ist.
  4. Einfach den Ordner des Users löschen… fertig!

Wer mehr als einen TerminalServer hat und zentrale Profile verwendet hat eventuell Pech und kann diesen Schritt auf allen TerminalServern durchführen.

 

Chrome16 kann endlich Profile!


Nun ist es endlich soweit,
mein Favoritenbrowser (Google Chrome) kann
endlich Profile verwalten!

  

Im Klartext

Mehrere Nutzer im selben Windows-Profil können mit ein und demselben Browser unterschiedliche Favoriten, Lesezeichen, Seitenverläufe und weiteres verwalten.
Eben wie mehrere Browser in einem. 

Wenn jemand eine ähnliche Konstellation hat wie ich zu Hause, dass mehrere Personen im selben Windows Profil arbeiten, aber jeder seine eigenen Favoritenwebseiten hat und die auch gerne beim Browserstart gleich alle geöffnet bekommen möchte, dann gibt es durch Google Chrome 16 nun endlich Abhilfe.
Endlich benötigt man nicht mehr mehrere Browser, einen für einen selbst, einen für einen anderen Nutzer und einen wenn man schnell mal etwas suchen will ohne seine Standardseiten zu verlassen.

Vorgehen:

  • Man installiere den neuen Chrome16
  • klick auf den Schraubenschlüssel oben rechts
  • klick auf Optionen und anschließend auf Privates
  • Dort einen neuen Nutzer hinzufügen
  • Anschließend erscheint oben links ein Profilbild. Dort klickt drauf und wählt das neue Profil
  • Wählt dort auch die Einstellungen und stellt in dem Profil den Browser so ein, wie es gewünscht ist.
  • Fertig…

Und da der Chrome nun auch schneller als der IE9 und vor allem dem immer lahmer werdenden FireFox ist, ist das natürlich doppelt klasse.

Twitch’s DAU-Knast #8

Heute: Ein Wahnsinns KNALLER! Wirklich unglaublich!

 

 

 

 

 

Mitarbeiter bekommt eine E-Mail mit folgendem
embedded picture im Mailbody:

 

Sein Hilferuf an mich:

Hallo, ich kann diesen Anhang nicht deuten. Kann man sich da was anhören? Irgendwie kann ich da nicht anrufen, wenn ich auf Anruf klicke und auch keine Nachricht senden!

Bitte um Hilfe!

 

#fail!

Wie war das mit der Ehrlichkeit und dem Drang nach Anerkennung?

Für viele Onliner ist es scheinbar schwer zwischen Realität und Fantasie zu unterscheiden… soweit nichts wirklich Neues, oder?!

Ich finde es mittlerweile beängstigend, wieviel Müll bei Facebook oder in diversen Foren zu Tage kommt. Langsam kennt man eine Menge Leute und ist über soziale Netzwerke oder in Foren miteinander verbunden/bekannt. Viele kennt man sogar persönlich und gerade da wundert man sich, wieviel Müll die online abladen, nur um ihren Profilierungsdrang zu befriedigen… wirklich sehr enttäuschend. Wisst ihr eigentlich, dass gerade in der heutigen Zeit und der globalen Vernetzung über Social Networks so etwas immer ein Boomerang ist? Ihr verbaut euch damit komplett die berufliche und auch die soziale zwischenmenschliche Zukunft. Viele Personaler suchen heute schon in solchen Netzten nach denjenigen, die sich beruflich in einer Firma bewerben.

Noch schlimmer allerdings finde ich die „Liker“ und „Kommentierer„, die den stinkenden Müll auch noch bewundernd kommentieren. Sagt mal, habt ihr den Schuss nicht gehört? Fehlt es euch wirklich so stark an logischem Menschenverstand, dass ihr jeglichen Bezug zur Realität verloren habt und nicht schnallt, dass da gerade Mist erzählt wird?

Also, hier vielleicht noch einmal ein paar Ehrlichkeitsdefinitionen:

  • Zuerst mal die ultimative Definition von Ehrlichkeit: Aufrichtig, wahrhaftig und ohne Falsch sein
  • Definition von Lügen: Jede falsche oder unehrliche Aussage mit der Absicht zu täuschen
  • Dann Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Wahrheit
  • und nun, meiner Meinung nach, der heutzutage wichtigste Zusatz:
    Gelogen wird auch schon, wenn man nur ein Teil der Wahrheit sagt und absichtlich etwas weglässt!

 

Deutschland! Es wird Zeit ehrlicher zu werden!

… und Herr Zuckerberg, bauen Sie bei Facebook endlich mal nen Wahrheitsfilter ein 🙂 (nur fehlen dann wahrscheinlich >50% der Beiträge)