Blackberry GPS funktioniert nicht

Seit Monaten höre ich von unseren Vertretern die draußen unterwegs sind, dass sie die App Blackberry Karten oder Google Maps nicht nutzen können, weil keine GPS Ortung möglich ist. Auch funktinoiert die Standort Aktualisierung unter Optionen (Geräte-Einstellungen) nicht. Nach ein paar Analysen und Hin und Her probieren hier die Ursache… 

 

 

Problembeschreibung im Detail: GPS funktioniert gar nicht oder nicht richtig. Der aktuelle Standort kann leider nicht bestimmt werden und einige 3rd-Party-Apps wie Blackberry Karten oder teilweise auch Google Maps können nicht auf das Geräte-GPS zugreifen. Betroffen sind alle Modelle die wir einsetzten (Bold und Torch, egal welche BS Version).
Ursache: In der Geräteliste der Bluetooth-Connections sind Geräte eingetragen (wie z.B. die Freisprecheinrichtung des Autos, oder die BT Verbindung zum Notebook), über die das Blackberry versucht, eine GPS-Verbindung herzustellen (und das ist der BUG: trotzdem die Option „Geräte-GPS“ in den Geräteeinstellungen des BB aktiviert ist). 

 … aber leider habe ich für den „Bug“ keine Lösung, ohne weitere Nachteile. Die einzige Lösung ist, die Bluetooth Verbindungen alle zu löschen… was das für Auswirkung hat, kann sich ja jeder selbst ausmalen.

Da die Vertreter und Geschäftsleitung aber alle ein gekoppeltes BT Gerät, nämlich mind. ihre Freisprecheinrichtung am Firmenwagen haben, ist diese Lösung natürlich keinerlei Option… sorry, aber auch da muss nachgebessert werden, Blackberry!

UPDATE: Die Bitten eines IT-Admins an die Firma Blackberry

Liebe Firma Blackberry,
Seit Jahren setzte ich in unserem Unternehmen erfolgreich auf Blackberry. 
Für das normale Business, und da stimmt mir bestimmt jeder zu (auch die Geschäftsführer), reicht ein BB komplett aus und hat in einer Firmenumgebung seine Vorteile. Die einfache Administration, die Leichtigkeit eines Gerätewechsels, die stabilen Synchronisationsprozesse zwischen Exchange und BB und vieles mehr sind eigentlich immer meine Argumente…

Wie bestimmt auch in vielen anderen Unternehmen haben es die IT Leiter mittlerweile aber leider extrem schwer diese, meiner Meinung nach gute Linie, zu verteidigen. Ganz ehrlich gehen mir langsam die Argumente aus… Die Geschäftsleitung wird in naher Zukunft bestimmt das Argument der besseren Administration eines BB gegenüber eines iOS Gerätes nicht mehr akzeptieren. Ihnen ist die Sicherheit, die ein BB bietet grundsätzlich egal und nehmen durch ein iOS oder Android Gerät diverse Nachteile in Kauf. Bei dem Worst Case ist aber dann natürlich der Admin Schuld. Ich als Verantwortlicher möchte aber weiterhin gut zu administrierende und sichere Geräte haben, die stabil sind und Innovation zeigen… Letzteres ist bei BB aber langsam kaum noch zu sehen. Da wird mit einem Paukenschlag ein Multi OS Administrationsprogramm angekündigt, aber wenn man sich das genau anschaut, dann ist es scheinbar doch nur heisse Luft und eine wahnsinnige blackbox… Warum zum Henker benötige ich für ältere BB Version dann noch zusätzlich einen BES? Den haben wir zwar aber das ist doch Murks… !

Also liebe Firma Blackberry, wann gebt ihr den vielen begeisterten BB-Administratoren auf der Welt wieder Argumente für eure Produkte? Wann gibt es Infos wie es mit Blackberry weiter geht? Man weiß ja gar nicht mehr ob Blackberry noch das nächste halbe Jahr durchhält. Wann gibt es Details zu möglichen neuen Geräten? Wandfarbe ihr abendlich das Produktorientierung zu reduzieren und die power in 1-2 Geräte zu packen? Ich behaupte ich habe jeden Newsletter von BB abonniert, aber bislang keine infos über Neuigkeiten erhalten. 

Wie gesagt, meiner Meinung nach ist BB immer noch die beste Variante für normales mobiles Business… Dieser ganze app-Mist bei android und apple ist nicht wartbar und birgt nur dumme Gefahren…aber wie geht es bei BB weiter?

Ich hoffe konstruktive Kritik gegeben zu haben und bitte vergesst neben dem ganzen Konsumer Bereich nicht den Business Bereich. Der hat euch groß gemacht und der springt nicht so einfach auf andere Hype Geräte um.

 

UPDATE: noch etwas um zu verdeutlichen wie schlimm es ist: Als mobile Vertragspartner der Telekom bekomme ich da noch nicht einmal mehr alle Produkte, wie z.b. Den torch 9860! Und den hätte ich sehr gerne im unternehmen als möglichen iPhone Killer getestet. ;-(

 

UPDATE2:

Wow, meine Rufe nach Informationen wurden erhört. Gleich heute rief ein BB Mitarbeiter an und versorgte mich mit nötigem wissen rund um Blackberry. Das war sehr hilfreich und natürlich ein super support. Ich brauchte zwar nicht mehr überzeugt werden, da ich jahrelanger Blackberry Anhänger bin, aber die Aussichten machen Mut weiterhin auf BB zu setzten. Ich hoffe ich konnte dem Herrn am Telefon mal genau schildern, wie sich ein IT Admin so im unternehmen mit den mobile devices rumschlagen muss. Vielleicht gibt er es ja noch weiter und es wird ein wenig bei Neuentwicklung berücksichtigt. Also, nochmals danke und bis bald.

Blackberry hat kein GPS Empfang mehr / UPDATE

Seit dem wir im Unternehmen den Blackberry Torch 9800 oder den Bold 9780 einsetzten haben wir bei so manchen Geräten das Problem, dass das GPS Modul wohl nicht wirklich funktioniert und Dienste wie Blackberry Karten, Google Latitude, Facebook Places 🙂 usw. nicht funktionieren.

Die T-Mobile Hotline gibt Abhilfe (wer hätte das gedacht :-)):

  1. Man drücke auf den Schraubenschlüssel (Menüpunkt Einstellungen)
  2. wähle den Menüpunkt „Gerät“
  3. anschließend ganz nach unten scrollen und „Erweiterte Systemeinstellungen“ auswählen
  4. Dann „Servicebuch“ anklicken und bis zum Punkt „Desktop [IPPP]“ scrollen
  5. Nun noch die Blackberry Punktetaste drücken und löschen auswählen
  6. Den Akku für einen Hartreboot im laufenden Betrieb herausnehmen und nach 10 Sekunden wieder einsetzten

fertig… nach dem booten des BS funktioniert das GPS auch so wie es soll (Probleme in geschlossenen Räumen verhindern aber leider oft eine gute Standorterkennung. Scheinbar ist das GPS Modul ein preiswertes gewesen 🙁 ).

 

UPDATE:

Bitte nicht nachmachen. Nachdem das Servicebuch gelöscht wurde, ging das Aufrufen eines Intranetservers (über VPN) nicht mehr!

Abhilfe brachte ein erneutes senden der Servicebücher über die Verwaltungskonsole des BES Xpress Server.

Blackberry SAP Mode abstellen, wenn eine Freisprecheinrichtung über Bluetooth besteht

Einen Blackberry an ein VW Premium Radio inkl. Freisprecheinrichtung anzubinden ist schon für sich eine kleine Herausforderung, aber wenn man vergißt folgende Einstellung am Blackberry zu tätigen, sperrt die Freisprecheinrichtung das Blackberry nach dem Verbindungsaufbau und man kann seine E-Mails während der fahrt nicht lesen…. ok, Straßenverkehrsordnung mal bei Seite gedacht :-). Das beschert einen nervende Anrufe!

Hier ganz schnell, welche Einstellung gemacht werden muss, damit der SAP (SIM Access Profil) Mode nicht aktiviert wird:

  1. Navigiere zu Einstellungen
  2. Netzwerk und Verbindungen
  3. Bluetooth-Verbindungen
  4. Dort die Blackberry Taste drücken und Optionen auswählen
  5. Anschließend den Haken beim PUnkt SIM-Zugriffsprofil entfernen
  6. fertig…

das wars, nun kann jeder die Straßenverkehrsordnung ignorieren 🙂

 

Ältere E-Mails synchronisieren (Prepopulation) Blackberry Enterprise Express 5.x

Ok, ich muss ja mal eins sagen, was mich beim „Blackberry Administrieren“ echt nervt!
Ich kann eine Gerätewechsel innerhalb des Aufbewahrungszeitraums der E-Mails nicht mehrfach durchführen, ohne das die vorhandenen E-Mails verloren gehen. Diese gehen aber nicht in der Postbox verloren sondern das neue Gerät hat diese einfach nicht mit synchronisiert bei der Aktivierung.

Manchmal hilft nur ein komplettes löschen des Users aus dem BES, aber eben auch nur manchmal!

Um die E-Mail-PrePopulation bei erneutem Enterpriseaktivierung dennoch mit auf das neue BB zu pushen gibt es zwei Workarounds, die aber auch nicht in jedem Falle funktionieren… warum das so ist, habe ich leider noch nicht herausgefunden.

Folgende Einstellungen müssen für Workaround 1 gesetzt werden:

  1. Man öffnet man die Administratorkonsole des BlackBerry Enterprise Server (Express) 5.x Servers
  2. Man klickt auf Servers and components
  3. Anschließend auf BlackBerry Solution topology / BlackBerry Domain / Component view / Email / Name des BES.
  4. Dann oben auf die Registerkarte Messaging (Nachrichten).
  5. Dort einfach die Einträge für Populierung nach Nachrichtenalter und Populierung nach Nachrichtenzahl wie gewollt ändern (siehe Screenshot).
  6. Anschließend alles speichern.

 

Wenn das nicht hilft gibt es noch eine weitere Möglichkeit (Workaround 2):

  1. Direkt auf der Adminkonsole des BLackberry Enterprise Express Servers klickt auf  Start > Ausführen und tippt regedit ein.
  2. Bei 32Bit Windows Servern geht zu folgendem Regkey: HKEY_LOCAL_MACHINESOFTWAREResearch In MotionBlackBerry Enterprise Server
    Bei 64Bit Windows Servern geht zu folgendem Regkey: HKEY_LOCAL_MACHINESOFTWAREWow6432NodeResearch In MotionBlackBerry Enterprise Server
  3. Drückt die rechte Maustasten beim RegistryKey Agents und wählt Neu > DWORD Value.
  4. Nennt den neuen Key ForceMsgPrepopOnActivation.
  5. Nach Anlage klickt doppelt auf den neuen Key ForceMsgPrepopOnActivation.
  6. Im Wertfeld tippt einfach eine 1 ein und anschließend auf OK.
  7. BES Dienste neustarten oder den kompletten Server und fertig…

Wie gesagt, beide Workarounds funktionieren nicht bei jedem Blackberry Benutzer… leider!