Hp LJ 1015 Serie druckt wild mehrere Seiten auf eine Seite

Mal wieder ein Problem mit den Druckern…

[Am Rande]
Ich hasse Druckprobleme… Drucker sind irgendwie schwer zu warten/debuggen. Seit ich aber nen Printserver aufgesetzt habe, haben sich die Probleme ein wenig verringert. Ein paar alte Modelle mucken aber immer noch rum, vor allem die 1015 Drucker und ein HP DesignJet 70… das ne Murkskiste.
[/Am Rande]

Mittlerweile haben wir so an die 40 Drucker in der Firma. Unsere Außendienstler sind meist mit HP LJ 1015 ausgestattet… und genau bei denen kommt es gerade zu Problemen beim Drucken über CITRIX. Ein Mehrseitiges Dokument, egal ob PDF, Word oder Excel, wird knallhart auf eine Seite geklatscht. Das natürlich nicht so schön und vor allem kaum lesbar :-).

Workaround:
Anderen Treiber auf Terminalservern und Notebooks installieren :-)… der HP LJ 1015 läuft auch mit einem „1010 Treiber“ und das sogar besser und stabiler.

CITRIX MetaFrame XP und wie gebe ich den Windows Explorer für Terminaluser frei

Seit langem versuche ich schon das Problem zu lösen, dass unsere Außendienstler über unseren CITRIX-Server, per Windows Explorer, auf ihre persönlichen Ordner auf einem Netzlaufwerk zugreifen können.

Bis heute ohne Erfolg!
Veröffentliche ich eine Andwenung und binde folgendes ein C:WINNTexplorer.exe /e, H: , kommt immer die Fehlermeldung, dass ein Pfad nicht gefunden wurde oder aber der komplette Desktop vom User erscheint…
… total wirr!

Aber egal, ich habe heute ein workaround geschaffen (jetzt über das folgende nicht lachen…!):

Man veröffentlicht eine neue Anwendung und wenn man zu dem Punkt Anwendungsstandort kommt, dann tippt man folgendes unter Befehlszeile ein:

C:ProgrammeInternet ExplorerIEXPLORE.EXE -e H:     //H ist hier der Netzlaufwerksbuchstabe
citrix windows explorer bug

Trick 17, oder?
Man startet den Windows Explorer einfach mit Hilfe vom Internet-Explorer 🙂