Termineinladung wird an falschen User gesendet – mal wieder Outlook 2003 FeatureBug

Heute erhielt ich eine E-Mail, wo mir ein Mitarbeiter berichtete, dass seine Einladungen an eine bestimmte Person nicht ankommen.
Als erstes erstellte ich eine Test-Einladung an die Person und siehe da, es kam sofort ein Systemmeldung per Mail zurück:

Ihre Nachricht hat einige oder alle Empfänger nicht erreichttest EinladungGesendet am: 30.10.2008 13:56
 
Folgende(r) Empfänger kann/können nicht erreicht werden:
 
Andere Person am 30.10.2008 13:56
 
Das E-Mail-Konto ist in der Organisation, an die diese Nachricht gesendet wurde, 
nicht vorhanden. 
Überprüfen Sie die E-Mail-Adresse, oder setzen Sie sich direkt mit dem Empfänger 
in Verbindung, um die richtige E-Mail-Adresse herauszufinden.

Lustig, lustig dachte ich… die Person, die die Mail anstatt dem wirklichen Empfänger bekommen hat existiert gar nicht mehr in unserem Unternehmen. Somit auch keine E-Mailadresse, kein Postfach, kein ActiveDirectory-Eintrag… wieso versucht der also die Termineinladung jemand anderem zuzustellen.
Nach ein paar MInuten der PRüfung im AD und im Exchange-Admin war mir klar, dass der Fehler hier nicht zu finden war. Dort war alles sauber gelöscht und geändert worden…

Nach langer,  langer Suche… hier der Grund allen Übels (mal wieder ein „DAU „am Client!):
Ein veralteter Eintrag mit einem nicht mehr vorhandenen Benutzer /Postfach eines ehemaligen Mitarbeiters war unter „Extras>Optionen>Stellvertretungen“ vorhanden.
Demnach versucht das System die Einladung zuzustellen, sprang auf die Stellvertretung, dessen Postfach nicht mehr existierte, und versuchte dahin die Einladung zu versenden.

Lösung:
Einfache diese Stellvertretung gelöscht und es funktioniert alles wieder so wie es soll :-).

Doof wird es, wenn das Postfach des Stellvertreters noch aktiv ist und man wie wild sucht, warum die Stellvertretung die Einladungen andauernd bekommt :-)…

Warum nenn ich das Ding Outlook 2003 FeatureBug?
Ganz klar… der Outlook-Client hat es nicht geregelt bekommen zu wissen, dass der User gar nicht mehr existiert und dennoch wie dumm versucht die Mails zuzustellen.

Outlook 2003 Abwesenheitsassistent funktioniert nicht

Ab und An kommt es vor, dass auf irgendeine Art und Weise der Outlook 2003 Abwesenheitsassistent bei einigen Clients nicht mehr funktioniert. Es kommt beim Klicken auf den Menüpunkt folgende Meldung:

Error-Meldung Abwesenheitsassistent Outlook 2003

Leider bin ich noch nicht dahinter gekommen, warum das Problem auftritt. Dennoch habe ich hier eine „Super Quick-Lösung“, die sauber funktioniert, ganz ohne Nebenwirkungen, damit man den Abwesenheitsassistenten wieder benutzen kann.

Startet mit dem Befehl „regedit“ den Registrierungseditor.
Navigiert nach: HKEY_CURRENT_USERSoftwareMicrosoftOffice11.0Outlook
Dort den Unterzweig „Resiliency“ umbenennen, z.B. in Resiliency.old.

Nach dem Neustart von Outlook funktioniert es wieder…

Ich hoffe ich konnte einigen helfen 🙂