Zuwachs im “Tw!tch-DAU-Knast”

Mein persönlicher virtueller Knast bekommt heute zuwachs!

Ganz nach dem Motto: „Denn sie wissen nicht, was sie tun“, gibt es eine Bevölkerungsgruppe, die einfach auf Teufel komm raus Einstellungen an ihrem Rechner/ ihrer Software vornehmen, ohne auch nur einen Gedanken daran zu verschwenden, was für Folgen das haben könnte.

Dabei will ich heute mal keine Dummheit unterstellen, sondern eher „Kein Bock sich mit der Sache auseinander zu setzten“ und „Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.“

Gittertür auf und folgende Personengruppe hinein:

  • „Outlook-Regel-VerErsteller“
    … denn Sie wissen nicht was sie tun…

Neulich im Vertrieb:

Autotelefon klingelt…

Person: Hey, mein Outlook ist kaputt. Hat die IT irgendwas gestern Abend gemacht? (Für diese Aussage gehört die Person eigentlich geköpft)
Ich: *innerliches grrr…* was genau funktioniert denn nicht?
Person: Ja, alle meine E-Mails kommen in den Junk-Mail Ordner.
Ich: *kurzes Grübeln*… Hast du den JunkMail Filter an?
Person: Ja
Ich: Stell den aus
Person: Funktioniert immer noch nicht. Wie soll man denn hier arbeiten, wenn der Mist nicht funktioniert.
Ich: Passt ja zu deiner Arbeitsweise… alles Junk!
Person: HaHa!
Ich: Was hast du verstellt?
Person: Nix! (Wieder eine Falschaussage… vielleicht sollte ich jede Aussage unter Eid stellen :-))
Ich: Lass mich mal schauen, ich habe schon eine Vermutung.
Meine Vermutung war, das er sich einfach ne dumme Outlook-Regel, die alle E-Mails betrifft, erstellt hat welche bei Ankunft einer E-Mail diese in den Junk-Mail Ordner verschiebt.
Dem war auch so. Regel mit folgendem Bestandteil:

  • Bei Ankunft aller E-Mails, die an MICH gesendet sind in den Junk-Ordner (*klatsch vorn Kopp… Autsch!)

Person & Ich: … lassen wir die Vergangenheit ruhen :-)…

Outlook startet nicht mehr „Das Outlook Fenster kann nicht geöffnet werden“

Plötzlich…
Beim Start von Outlook folgende Fehlermeldung:

Microsoft Office Outlook kann nicht gestartet werden. Das Outlook Fenster kann nicht geöffnet werden. Image hier

Zum Glück gabs nen guten Treffer in den Suchergebnissen :-)… http://support.microsoft.com/kb/2022778/en

Wer keinen nerv hat es zu lesen hier der Quick-Fix:

  1. Auf Start klicken
  2. Ausführen wählen oder direkt in den Suchschlitz von Win Vista/Win7 folgende eingeben…
  3. outlook.exe /resetnavpane
  4. Nachdem Outlook erfolgreich startete unbedingt einmal schließen und normal starten

das wars…

Info:

Fehlerbeschreibung im Knowledge Base Artikel:

This problem can occur when file that maintains the Navigation Pane settings becomes corrupted. This file is called profilename.xml, where profilename is the name of your Outlook profile. This file is stored in the following folder:

  • Windows XPC:Documents and SettingsusernameApplication DataMicroosftOutlook
  • Windows Vista, Windows 7C:UsersusernameAppDataRoamingMicrosoftOutlook

A good indication this file is corrupted is when the file size is 0 KB.

Office 2007 Kombatibilitätspack für Office 2003 auf TerminalServer 2008

Da habe ich ein Office 2003 Paket mit 10 Lizenzen ohne „open value“ und „SA“, die ich aber weiterhin auf einem Terminalserver 2008 nutzen wollte. Da viele Leute heutzutage aber nun doch schon Office 2007 haben ( 🙂 ) benötige ich natürlich das Kompatibilitätspack, damit auch jeder die z.B. *.docx oder *.xlsx – Files öffnen kann.

Das aktuell herunterzuladene Kompatibilitätspack (32 oder 64Bit Version) für Office 2003 funktioniert aber dummerweise nicht auf einem 64Bit Windows Server/TerminalServer 2008. Jedenfalls nicht bei meinen TerminalServern…

Zum Glück hatte ich noch eine ältere Version (aus Ende 2008). Die Version einfach kurz installiert, vorher natürlich in der Konsole „change user /install“ getippt,  und fertig!

Siehe da, ich kann Office 2007 Dokumente mit Office 2003 auf dem 64Bit TerminalServer öffnen.

Leider bin ich nicht ganz so schnell auf die Idee gekommen ne alte Version zu nehmen. Stattdessen habe ich wilde Knowledgebase Artikel durchforstet … ohne Erfolg :-(.

Manchmal ist es eben doch besser downzugraden?.. *g*

Excel Datei wieder mit Doppelklick öffnen, Office97-2007

Komischerweise konnten ein paar Leute bei der Arbeit seit Anfang Januar 2010 keine E-Mailanhänge mit einer Excel-Datei öffnen. Es kam immer die Meldung, dass die Datei nicht gefunden werden konnte. Excel startete somit sauber, aber ohne die Datei zu öffnen. Auch Excel-Files aus dem Netzlaufwerk oder lokal liegende Dateien konnten mit einem Doppelklick nicht direkt geöffnet werden. Die Funktion über „Datei öffnen“ im Excel funktionierte aber noch.

Zuerst habe ich an ein Jahr2010-Bug gedacht… so nach dem ganzen EC-Karten Problemen… wurde aber beim Googlen enttäuscht :-). Das Problem ist nen Alter Hut. Schade, dachte ich hätte was Außergewöhnliches *g*….

Hier die Lösung:

Excel 97-2003:

Öffnet einfach in Excel 2003 das Menü „Extras/Optionen“ und klickt auf den Register „Allgemein“.
Entfernt dort das Häkchen bei der Option „Andere Anwendungen ignorieren“.

 

Excel 2007:

In Excel 2007 ist der Haken woanders zu finden:
Klickt auf den Office-Button oben links und unten auf „Excel-Optionen“. Nun zur Rubrik „Erweitert“ im linken Navifeld wechseln und im rechten Fensterteil ganz herunter scrollen. Im Bereich „Allgemein“ findet ihr nun die Option „Andere Anwendungen ignorieren, die Dynamischen Datenaustausch (Dynamic Data Exchange, DDE) verwenden“.

… fertig (in 99% aller Fälle).

… dennoch habe ich keine Ahnung, warum denn so viele Leute davon betroffen waren, obwohl jegliche DAU’s mir versicherten an den Einstellungen nichts verstellt zu haben… wers glaubt :-).