Wie war das mit der Ehrlichkeit und dem Drang nach Anerkennung?

Für viele Onliner ist es scheinbar schwer zwischen Realität und Fantasie zu unterscheiden… soweit nichts wirklich Neues, oder?!

Ich finde es mittlerweile beängstigend, wieviel Müll bei Facebook oder in diversen Foren zu Tage kommt. Langsam kennt man eine Menge Leute und ist über soziale Netzwerke oder in Foren miteinander verbunden/bekannt. Viele kennt man sogar persönlich und gerade da wundert man sich, wieviel Müll die online abladen, nur um ihren Profilierungsdrang zu befriedigen… wirklich sehr enttäuschend. Wisst ihr eigentlich, dass gerade in der heutigen Zeit und der globalen Vernetzung über Social Networks so etwas immer ein Boomerang ist? Ihr verbaut euch damit komplett die berufliche und auch die soziale zwischenmenschliche Zukunft. Viele Personaler suchen heute schon in solchen Netzten nach denjenigen, die sich beruflich in einer Firma bewerben.

Noch schlimmer allerdings finde ich die „Liker“ und „Kommentierer„, die den stinkenden Müll auch noch bewundernd kommentieren. Sagt mal, habt ihr den Schuss nicht gehört? Fehlt es euch wirklich so stark an logischem Menschenverstand, dass ihr jeglichen Bezug zur Realität verloren habt und nicht schnallt, dass da gerade Mist erzählt wird?

Also, hier vielleicht noch einmal ein paar Ehrlichkeitsdefinitionen:

  • Zuerst mal die ultimative Definition von Ehrlichkeit: Aufrichtig, wahrhaftig und ohne Falsch sein
  • Definition von Lügen: Jede falsche oder unehrliche Aussage mit der Absicht zu täuschen
  • Dann Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Wahrheit
  • und nun, meiner Meinung nach, der heutzutage wichtigste Zusatz:
    Gelogen wird auch schon, wenn man nur ein Teil der Wahrheit sagt und absichtlich etwas weglässt!

 

Deutschland! Es wird Zeit ehrlicher zu werden!

… und Herr Zuckerberg, bauen Sie bei Facebook endlich mal nen Wahrheitsfilter ein 🙂 (nur fehlen dann wahrscheinlich >50% der Beiträge)