Websperren, Zensursula usw.

Kurze Gegenfrage:

Die Gegner der Zensursula bringen immer wieder das Argument, dass die Websperren doch eh nichts bringen! Gepaart mit der Angst und dem Zorn das in Zukunft auch andere Inhalte ausser Kinderpornographie von der Regierung blockiert werden können, möchte ich sagen: „Egal, die Websperren bringen doch eh nichts und können schnell umgangen werden ;-).“

so long…

Ein Gedanke zu „Websperren, Zensursula usw.

  1. In dem Moment, wo Inhalte unrechtmäßig gesperrt werden, kann niemand mehr auf diese Seite zugreifen ohne sich strafbar zu machen.

    Beim Thema Kinderporno ist es nur ärgerlich, dass die Sperre nichts bewirkt – eben weil jeder der die Inhalte sehen will, sich eh schon strafbar macht. Das umgehen der Sperre ist da nur ein kleines Addon.

    Werden aber unliebsame politische Inhalte gesperrt, sind die damit für die Masse weg. Und genau das ist dann Zensur: Inhalte die vielleicht gar nicht strafbar sind – entsprechende Begehrlichkeiten sind ja schon geäußert worden – werden dann gesperrt und damit ist das angucken auf einmal nur unter Umgehung der Webfilter und damit unter Strafandrohung möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.