Win7 Desktophintergrund ändern nach GPO-Verbot

Wenn man einen Windows Server 2003 DC mit GPO nutzt und seine ersten WIN7 Rechner ins Netz bringen will, so gibt es einige lustige Effekte.

Einige GPO’s funktionieren dann nämlich nicht so, wie Sie unter XP oder Vista funktionierten. So auch die GPO zum automatischen Setzten des Desktophintergrund.
Leider funktioniert das diese GPO nicht wie gewünscht bei WIN7 und durch die „Ändern-des-Desktophintergrund-GPO-Sperre“ hebelt man sich dann gleich komplett aus :-).

Hier ein kleiner Workaround, wie man trotz GPO den Desktophintergrund bei WIN7 ändern kann.

Dazu einfach einen Wert in der registry ändern:

  1. Start klicken
  2. Im Suchfeld „regedit“ eingeben
  3. Navigieren zu HKEY_CURRENT_USERSoftwareMircosoftWindowsCurrentVersionPoliciesActiveDesktop
  4. Den Wert „NoChangingWallPaper“ auf „0“ ändern
  5. fertig…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.